CED-Hilfe e.V. Hamburg

Fuhlsbüttler Strasse 401 - 22309 Hamburg - Tel. (040) 63 23 74 0 - FAX (040) 63 70 89 94
Internet: www.ced-hilfe.de - E-Mail: ced-hilfe@t-online.de

Aktuelles und Termine

 

unsere Seite bei facebook

**************************************************************************************

Neues Buch der CED-Hilfe erschienen!

„Was tut mir gut bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa -
Tipps und Informationen für die Eigeninitiative“


Oft werden wir von der CED-Hilfe gefragt, welche ergänzenden Methoden zur Schulmedizin es gibt.

In diesem neu erschienenen Buch werden einige davon vorgestellt, z.B.: Pflanzenheilkunde, Homöopathie und Schüßler-Salze, Anthroposophische Medizin, TCM, Osteopathie,Psyche und
Selbsthilfe, Selbsthilfe bei Schmerzen, Ernährung…


Preis: 10,-- € (zzgl. Porto bei Postversand)
Für Mitglieder der CED-Hilfe e.V.: 7,50 €


Das Buch kann ab sofort gegen Rechnung bestellt werden bei:


CED-Hilfe e.V.
Brauhausstieg 15-17, 22041 Hamburg
Tel.: 040-632 37 40

Mail: ced-hilfe@t-online.de

++++++++++++++++++++++++++++++++++

„Treffpunkt CED“
für Menschen mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa

 

ein neuer Termin wird hier bekannt gegeben
in der Beratungsstelle der CED-Hilfe e.V.
Brauhausstieg 15-17, 22041 Hamburg-Wandsbek
(U- und S-Bahn Wandsbeker Chaussee oder Wandsbek Markt)

***

Wenn man gerade mit der Diagnose Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa konfrontiert wurde, meint man vielleicht, mit dieser Krankheit allein dazustehen. Ein Gespräch mit anderen Betroffenen kann Mut machen und Hilfsmöglichkeiten aufzeigen. Aber auch „alte Hasen“, die schon lange  mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung leben, profitieren vom Austausch mit anderen.

Für alle Menschen mit den chronisch entzündlichen Darmerkrankungen   (= CED) Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa bieten wir ein zwangloses Abendtreffen zum Erfahrungsaustausch bei einer Tasse Tee an. Willkommen ist jeder. Wir von der CED-Hilfe e.V. werden mit Infomaterialien und zum Beantworten von Fragen dabei sein.

Bitte anmelden

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++

Austauschmöglichkeit für alle "Jungen Erwachsenen"
(ca. 20-35 Jahre)
mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa

Ist es Euch auch schon mal so ergangen:
Da geht man erwartungsfroh in eine Selbsthilfegruppe, um sich mit anderen über gemeinsame Probleme auszutauschen – und dann sitzen da nur „alte Omas und Opas“.

Weil jüngere Menschen doch häufig ganz andere Probleme und Erfahrungen mit den Krankheiten Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa haben, bieten wir jetzt speziell für alle zwischen 20 und 35 ein Treffen zum Kennenlernen bei uns in der Beratungsstelle an.

Donnerstag, steht noch nicht fest,

19.00 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten bis



**********************************************************************

Erfahrungsaustausch für Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa

 

Montag, bald wieder

19.00 Uhr

 

in der Beratungsstelle der CED-Hilfe e.V.
Brauhausstieg 15-17, 22041 Hamburg-Wandsbek

Es soll ein ungezwungener Abend zum
Gedankenaustausch sein.
Wir sind offen für Wünsche und Anregungen
aus dem Kreis der Eltern.
Natürlich freuen wir uns auch auf Eltern,
die bei den vorangegangenen
Treffen nicht dabei waren.

bitte bis Montag 13.00 Uhr anmelden!

 

**********************************************************************

Treffen der Jugendgruppe


Bist Du betroffen von Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa und hast Lust, Dich ´mal mit anderen Jugendlichen im Alter von 14 – 19 Jahren auszutauschen?

Melde Dich einfach bei uns!!


Bei diesem Treffen kann man sich bei einem gemeinsamen Frühstück oder bei Unternehmungen wie z.B. einem Ausflug besser kennenlernen und mehr Gelassenheit gegenüber den alltäglichen Herausforderungen durch die Krankheit entwickeln.

 

*******************************************

 

Entspannung

Körperwahrnehmung

(Bauch)-Hypnose

Sonnabend, den 14. Februar 2015,

14.00 - 17.30 Uhr

 

 

 

 

Es gibt viele Möglichkeiten, sich zu entspannen. Der eine denkt an Lesen oder
auf dem Sofa liegen, der andere an Musik hören oder ein Glas Wein in der Abendsonne.

Entspannung ist nicht nur etwas Lustvolles, sie dient auch dazu, Körper und Seele zu regenerieren, Eindrücke und Gefühle der letzten

Zeit zu verarbeiten. Erst nach dieser „Arbeit“ kann der Geist Neues aufnehmen und das Leben wieder „spannend“ finden.
Stressreduktion: Entspannungsübungen sind aktive Entspannung, die kürzer
und gezielter Körper und Geist erholen kann. Körperwahrnehmungsübungen können darüber hinaus helfen, mehr Bewusstsein für den Körper zu wecken
und sensibler für Empfindungen und Signale zu werden, die wir sonst leicht überhören oder ignorieren.
Hypnose geht noch einen Schritt weiter, in eine tiefere Erholung. In einem Trancezustand können Betroffene mit positiven inneren Bildern das Geschehen
im Körper harmonisieren. Bei Bauchschmerzen, Entzündung und „Gegrummel
im Bauch“ äußerst angenehm. In Studien konnte durch „Bauch-gerichtete Hypnose“ mit CED- Erkrankten eine Verbesserung der Lebensqualität und der Krankheitsaktivität in der Mehrheit der Fälle beobachtet werden.
All dies dient auch der Schmerzreduktion, begünstigt Heilungsprozesse und kann die Selbstheilungskraft stärken.



Tel. 040 / 632 37 40       Mo, Di, Do 10.00 – 13.00 Uhr
Fax : 040 / 637 089 94     Mail: ced-hilfe@t-online.de
Kostenbeitrag:  € 20,00

Wir bitten um Anmeldung
bis Donnerstag, 05.02.15 !

Ulla Weidel, Dipl. Paar-, Familien- und Lebensberaterin

 

N E U:

Entspannung und Schmerzlinderung:
Finden Sie Ihre eigene Methode.

Eine chronische Erkrankung ist oft Anlass, einen besseren
Umgang mit Stress zu finden. Zu lernen, sich gezielter
und nachhaltiger zu erholen. Dabei sind Entspannungsverfahren
eine gute Hilfe.
Bei chronischen oder wiederholt auftretenden Schmerzen
spielen schmerzhafte Verspannungen der Muskulatur, Gefühle
von Hilflosigkeit und Angst eine verstärkende Rolle.
Deshalb wirken Entspannungsverfahren und die Arbeit mit
inneren Vorstellungsbildern (Imaginationsübungen) oft so
erstaunlich schmerzmildernd: Sie helfen die Anspannung
zu lösen und öffnen den Weg zu wohltuenden Empfindungen.
Nur: Welche Methode passt zu mir und ist in meinem Alltag
umsetzbar?
Mein Angebot: Ich erprobe mit Ihnen unterschiedliche
Übungen zur Entspannung und/oder Schmerzbeeinflussung,
um herauszufinden, was Ihnen persönlich hilft und
was Sie in Ihrem Alltag anwenden können, z. B. Atemübungen,
Muskelentspannung nach Jacobsen und andere
Entspannungsverfahren; Fantasiereisen, Übungen zur
Körperwahrnehmung, Selbstmassage und Visualisierungen.
Anleitungsbögen oder besprochene CDs unterstützen Sie
bei den Übungen zu Hause.
Ulla Weidel
Dipl. Paar-, Familien- und Lebensberaterin
Terminvereinbarung:
CED-Hilfe e.V.
Brauhausstieg15-17
22041 Hamburg
Sprechzeiten:
Montag, Dienstag und Donnerstag von 10 bis 13 Uhr
E-Mail: ced-hilfe@t-online.de
Internet : www.ced-hilfe.de
Tel. 040-6 32 37 40, Fax 040-63 70 89 94
Wir bitten um eine Kostenbeteiligung.

 

 

Psychologische Beratung für Einzelpersonen, Paare und Familien

In der Beratungsstelle der CED-Hilfe ist psychologische Beratung ein neues zusätzliches Angebot. Es wird nicht die bisherige Beratung zu allen Fragen, Sorgen und Nöten, die mit der Erkrankung zusammenhängen, ersetzen, sondern geht darüber hinaus. Eine chronische Erkrankung führt oft zu Problemen und Veränderungen in Arbeitsleben, Partnerschaft und Freizeit. Auch wenn wir gut informiert sind und medizinisch/therapeutisch gut begleitet werden, fühlen wir uns manchmal mit den Konflikten und Veränderungen und emotionalen Wechselbädern allein gelassen und überfordert. Hier kann Beratung unterstützen. Im vertraulichen Gespräch können Sie sich mit Ihren Gefühlen und Verhaltensweisen auseinandersetzen, lernen sich besser zu verstehen und auf dieser Grundlage Schritte zur Veränderung zu entwickeln.

Das könnten Themen sein:

z.B. Alltagsstress-Belastungen reduzieren

Sie fühlen sich belastet, überfordert und wollen das ändern. In der Beratung können Sie Ihre persönlichen Stressfaktoren herausfinden, die Bewältigungsmechanismen besser verstehen und einen anderen Umgang mit Belastungen und Anforderungen erarbeiten. Einen Umgang, der für Sie persönlich passt und umsetzbar ist. So können Sie Ihre Kraft besser nutzen und mehr Freude und Wohlbefinden erleben.

z.B. Krankheitsbewältigung -eine konstruktive Haltung finden

Jeder Mensch reagiert auf körperliche Veränderung auch seelisch. Umgekehrt können Gefühle von Hilflosigkeit, Wut und Angst auch den Krankheitsverlauf bzw. unsere Beschwerden beeinflussen. Ziel von Gesprächen kann sein, über die Einschränkungen zu trauern und allmählich mit der Erkrankung unseren Frieden zu finden, uns mit unserem Körper und uns selbst anzufreunden. Auf dieser Grundlage entdecken Sie vielleicht neue Stärken und entwickeln Wege, für sich selbst zu sorgen.

z.B. Krankheit -Anlass, unser Leben neu zu betrachten

Vielleicht haben Sie schon lange gedacht, dass Sie vieles anders machen möchten – den Beruf, die Freizeit, die Beziehung zu den Menschen um Sie herum. Nun gibt die Erkrankung den letzten Anstoß.

Zur Klärung Ihrer Wünsche und Ziele im Leben – auch mit der Krankheit – können Beratungsgespräche auch dienen.

Paar- und Familienberatung

Eine Erkrankung, die längerfristig unser Leben beeinflusst , erfordert auch ein Umdenken in Partnerschaft und familiären Beziehungen. Zwischen Lebenspartnern, zwischen Eltern und Kindern – in allen nahen Beziehungen können Konflikte auftreten, die emotional stark belastet sind und schwer lösbar erscheinen. Eine gemeinsame Beratung kann helfen, sich besser gegenseitig zu verstehen und einen neuen, für alle Beteiligten befriedigenderen Umgang miteinander zu finden.

Zu meiner Person

Ich bin Dipl. Paar-, Familien- und Lebensberaterin und seit vielen Jahren selbst von der Darmerkrankung Morbus Crohn betroffen. Einige Betroffene kennen mich aus Gesprächen in der CED-Hilfe, im Krankenhaus und der Ernährungsberatung. Diese Art von Beratung führe ich fort. Die psychologische Beratung biete ich zusätzlich an. Meine Ausbildung:

  • Pädagogikstudium mit sozialpädagogischer Zusatzqualifikation
  • 1 Jahr Ausbildung Gestaltberatung
  • 3,5 Jahre Ausbildung Paar-, Familien- und Lebensberatung.

Mitarbeit in einer Beratungsstelle für Ehe-, Partnerschafts-, Erziehungs- und Lebensfragen des Diakonischen Werks.

Praktisches

Bitte vereinbaren Sie über die Beratungsstelle der CED-Hilfe e.V. einen Termin für ein Vorgespräch mit mir. Dieses Gespräch dient zum Kennenlernen, aber auch zum gemeinsamen Formulieren der Ziele einer Beratung.

Weitere Beratungstermine vereinbaren wir nach Absprache. In der Regel finden die Gespräche wöchentlich statt. Die Dauer der Beratung ist individuell unterschiedlich und auch abhängig vom persönlichen Anliegen.

Ein Vorgespräch ist kostenlos, für die folgenden Stunden erbitten wir eine Kostenbeteiligung (Ermäßigung für Mitglieder der CED-Hilfe e.V.).

Ulla Weidel

 

Rezeptbuch für Betroffene erschienen!


Die Buchläden sind voll von zahlreichen Rezeptbüchern. Doch für Betroffene ist es manchmal schwierig, Rezepte zu finden, die ihren Empfindlichkeiten und Unverträglichkeiten Rechnung tragen. Deswegen haben wir eine kleine Sammlung zusammengetragen für Betroffene, die Probleme mit „normalem“ guten Essen haben.

Grundlage der Rezepte ist keine speziellen Diät, die bestimmte Inhaltsstoffe grundsätzlich verbietet (wie z.B. die Diät nach E. Gottschall). Wir haben vielmehr versucht, eine ausgewogene und hochwertige Mischkost beispielhaft so zu präsentieren, dass die Gerichte leichtverdaulich und schonend sind.

Viele hier aufgeführte Rezepte haben wir schon im Laufe der Jahre einzeln veröffentlicht. Hier fassen wir sie zusammen mit einigen Ergänzungen.

Wir wünschen guten Appetit und ein bisschen mehr Vielfalt, auch in empfindlichen Zeiten….

„Rezepte für Betroffene“ von Karin Voggesberger und Ulla Weidel, herausgegeben von der CED-Hilfe e.V. 2005,

Euro 5,00 + Euro 2,00 Versandkosten

Bestellung gegen Rechnung bei der CED-Hilfe e.V.

Bei gleichzeitiger Bestellung des Ernährungsratgebers (s. Thema Ernährung) berechnen wir für beide Bücher nur Euro 2,50 Porto (7,50 für Ernährungsratgeber, 5,00 fürs Rezeptheft plus Porto 2,50 = 15,00 Euro)

 

Logo der CED-Hilfe e.V. Hamburg

regelmäßige
CED-Treffen
(Teilnahme kostenlos!)

Erfahrungs- und Informationsaustausch in lockerer Runde.

 

I Jugendtreffen

(14 - 20 Jahre)

 

II Elterntreff

 

III Entspannungsgruppe (Kosten 15,00 €)

 


Wo: In unserer Beratungsstelle
Brauhaussteig 15-17,
22041 Hamburg (Wandsbek)

-Bitte anmelden !!! -

CED-Hilfe Buchtipps:

Ernährung bei Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa

Rezepte für Betroffene

weitere Infos